Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen von Brot für die Welt aus der Region.

Mit Ihrer Hilfe können sich auch die Ärmsten dieser Welt auf das neue Jahr freuen. Damit der Spaß zu Neujahr nachhaltig wirkt, ruft das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt zum Jahreswechsel wieder zu Spenden auf. Die Aktion „Brot statt Böller“ wurde 1981 ins Leben gerufen und hat schon vielen Menschen geholfen.
Zur Eröffnung der 60. Aktion hat Brot für die Welt am 06.12.2018 ins Foyer des zentralen Hörsaalgebäudes der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) eingeladen. Gemeinsam mit Student*innen der Universität und Vertreter*innen aus der aktiven Arbeit von Brot für die Welt haben wir einen Einblick in die aktuelle Entwicklungszusammenarbeit und einen Ausblick in die Zukunft gegeben. Anschließend wurde gemeinsam gefeiert.
Die alternative Nobelpreisträgerin und weltbekannte Aktivistin Vandana Shiva aus Indien kommt anlässlich des Jubiläums von Brot für die Welt nach Berlin. Es ist uns gelungen, sie auch für zwei äußerst interessante und spannende öffentliche Veranstaltungen im Kino Babylon Berlin am 29. November zu gewinnen, die von Brot für die Welt unterstützt werden.
Seit 60 Jahren setzt sich Brot für die Welt für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit ein. Zum Anlass der Eröffnung der 60. Aktion wollen wir mit Ihnen feiern und laden Sie herzlich zu unserer Jubiläumsfeier am Donnerstag, den 06.12.2018 in das Foyer des zentralen Hörsaalgebäudes der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) ein. Es erwartet Sie ein spannender Austausch über entwicklungspolitische Themen sowie anschließendes gemeinsames Feiern.
Politik und Agrarindustrie versprechen, dass neue Technologien wie die Digitalisierung den Hunger besiegen können. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt und die Menschenrechtsorganisation FIAN legen in ihrem aktuellen „Jahrbuch zum Recht auf Nahrung“ dar, wie die Digitalisierung die Auseinandersetzung um Ressourcen sogar verschärfen und eine dezentrale Nahrungsmittel-Versorgung gefährden kann.
Du möchtest gerne neue Leute kennenlernen und willst dich für eine gerechtere und nachhaltigere Welt einsetzten? – Youthtopia, die in 2017 gegründete „Brot für die Welt-Jugend“ lädt vom 28.-30.09.18 zum zweiten bundesweiten Aktionstreffen in Berlin ein!
Fast 70 Millionen Menschen waren 2017 weltweit auf der Flucht vor Krieg und Konflikten. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl um drei Millionen erhöht, hauptsächlich durch die Zuspitzung der Lage im Südsudan, in Syrien und Myanmar. Mit der Zahl der Flüchtlinge stieg auch die Zahl der Hungernden weltweit um 38 Millionen auf nun 815 Millionen Menschen an. Zuvor war die Zahl ein Jahrzehnt rückläufig.
Seit 2014 ermöglicht Brot für die Welt im Rahmen der Süd-Nord-Komponente des weltwärts-Freiwilligenprogramms j ungen Menschen aus Georgien, Kamerun und Costa Rica einen internationalen Lerndienst in Berlin und Brandenburg. Durch die Finanzierung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) können somit jährlich 18 junge Menschen eine unvergessliche Zeit in Deutschland verbringen.
Wie leben und ernähren sich Kinder auf den Philippinen? 22 Kinder der Moabiter Kurt-Tucholsky-Grundschule hatten viele Fragen an unsere Bildungsreferentin Christiane Albrecht von Brot für die Welt. In einer PowerPoint-Präsentation stellte sie die Arbeit von Brot für die Welt vor Ort lebendig vor. Im Anschluss daran konnten die Kinder selbst aktiv werden und zusammen einen gesunden Drink zubereiten.
Einen Tag voller Spaß, Erfahrungen und Wissen erlebten die Konfirmand*innen des evangelischen Kirchenkreises „Mittelmark-Brandenburg“ am 27. April am schönen Brandenburger Beetzsee. Zu Gast waren die Referent*innen von Brot für die Welt mit der diesjährigen Aktion „Wasser für alle.“