Die Ausbildungsbrücke

Eine duale Berufsausbildung erfolgreich abzuschließen, ist für Auszubildende mit vielfältigen Anforderungen verbunden. Besonders in Berlin brechen viele junge Menschen ihre Ausbildung vorzeitig ab.

Die Ausbildungsbrücke möchte mit Mentoring präventiv ansetzen. Das Projekt vermittelt ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren an Auszubildende aus der Gesundheits- und Dienstleistungsbranche. Die Ehrenamtlichen unterstützen die Auszubildenden im 1:1-Kontakt und stehen ihnen bei regelmäßigen Treffen mit ihrer eigenen Lebens- und Berufserfahrung zur Seite. Durch die langfristige und individuelle Begleitung sollen die Auszubildenden gestärkt werden, um ihre Ausbildung möglichst erfolgreich abzuschließen.

Die Ausbildungsbrücke wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert und seit 2013 vom Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. umgesetzt.