Amrei, 19 Jahre, macht ihr ‪FSJ bei der ‎Diakonie‬ im ‪‎Krankenhaus

Amrei und Nicole im Freiwilligendienst im Krankenhaus der Diakonie. Sie schieben einen Wagen durch den Krankenhausflur.
Amrei (rechts) und Nicole machen einen Freiwilligendienst im Krankenhaus. "So eine Chance bekommst du nicht nochmal im Leben", sagt Amrei.

Hier ein paar Fragen an Amrei:

 

Beschreibe kurz das Besondere an Deiner Einsatzstelle und den Bewohner/innen oder Besucher/innen Deiner Einsatzstelle.

Amrei: Meine Einsatzstelle ist ein großes Krankenhaus. Es wirkt aber trotzdem nicht so riesig und hat eine schöne Lage am Stadtrand. Ich bin in der Orthopädie. Die meisten Patientinnen und Patienten sind noch ziemlich fit und kommen nur zu Operationen zu uns.

 

 

Was waren die besonderen Herausforderungen in Deinem Arbeitsfeld, was fiel dir schwer?

Amrei: Es fiel mir erst mal schwer, mich an die vielen, fremden Menschen zu gewöhnen und offen auf diese zuzugehen. Durch die besonders netten Kolleginnen und Kollegen und meine Neugierde am Beruf habe ich mich aber schnell an die Arbeit gewöhnt und Freude daran gefunden.

 

Was hat dir dein FSJ gebracht?

Amrei: Das FJS war sehr hilfreich, da ich vorher noch keine Ahnung hatte, was ich später machen möchte. Jetzt bin ich mir sicher, dass ich in dieser Richtung bleiben möchte. Ich würde vor allem den Leuten einen Freiwilligendienst empfehlen, die nach der Schule noch nicht wissen, was sie beruflich machen möchten.

 

HIER geht es zum Online-Bewerbungsformular.