Unterschiedliche Sitzhöhen an der Tafel der Gerechtigkeit

Die Festtafel der Gerechtigkeit

Bitte nehmen Sie Platz. Seien Sie unser Gast an der "Eine-Welt-Festtafel", nehmen Sie Teil am Festschmaus der Nationen! Greifen Sie zu und lassen Sie sich von der Fülle an Genüssen verführen. Je nachdem welchen Stuhl Sie gewählt haben, sollte das Zulangen Ihnen jedoch leichter oder schwerer fallen.

 

Die Festtafel der Gerechtigkeit

Sieben unterschiedliche Nationen, Kulturen und Lebensumstände erwarten Sie an der Festtafel der Gerechtigkeit. Erleben Sie mit Brot für die Welt ein kulinarisches Erlebnis, kombiniert mit neuem Wissen und Austausch über sieben verschiedene Länder mit verschiedenen Geschichten und Gerichten.

An dem Festmahl der Nationen nehmen Deutschland, Bolivien, Indien, Sierra Leone, Papua Neuguinea, Bangladesch und Haiti teil.

Sie sieben Stühle an der Festtafel sind alle unterschiedliche hoch. Sie entsprechen der Lebenserwartung in dem jeweiligen Land. Die Stühle können Sie beim Diakonischen Werk ausleihen oder selbst herstellen. Eine Anleitung finden Sie weiter unten.

 

Die Tischdekoration

Um die Fülle an Ressourcen und Naturschätzen dieser Welt hervorzuheben, sollte der Tisch reichhaltig geschmückt werden. Damit keine Lebensmittel verschwendet werden, bitten wir Sie darum nachhaltige Dekoration zu verwenden.

Als Dekoration können Sie zum Beispiel getrocknete oder nicht verderbliche Lebensmittel, wie Kaffeebohnen, getrocknete Bohnen oder Maiskolben nutzen und diese auf dem Tisch ausbreiten. Es können aber auch Zweige, Blätter, Blumen oder Palmblätter verwendet werden, sowie Dekolebensmittel aus Plastik, um die Festtafel zu verschönern.

Mit den Speisenkarten und Tischsets von Brot für die Welt haben Sie Ihren Tisch schnell eingedeckt (alle Materialien als Download siehe unten).

Zusätzlich erhalten Sie für jede Nation ein Rezept für ein lokales Gericht, welches Sie zubereiten können (Rezepte aus allen Ländern als Download siehe unten).

Sollten Sie keine Zeit für die Essenszubereitung haben, können Sie auch an der Tafel der Gerechtigkeit einen Austausch über die verschiedenen Kulturen und Essgewohnheiten anregen.

Überlegen Sie sich, ob die Verteilung der Ressourcen in der Welt fair ist und wer letztendlich auf den höheren Stühlen an der Tafel der Gerechtigkeit sitzt. Wer an unserem Tisch tief sitzt, der bekommt von allem zu wenig und lebt entsprechend kürzer.

 

Schlagworte für die Diskussion:

  • Ungerechte Weltwirtschaftsordnung
  • Auswirkung des Kolonialismus
  • Staatsverschuldung
  • Naturkatastrophen
  • Klimawandel

 

Eine Festtafel zum Selberbauen

  • 1 Tisch (Gesamtmaß: 110x240 cm)
  • 1 Tischdecke
  • 7 Stühle

Die Relation der Sitzhöhe entspricht der durchschnittlichen Lebenserwartung in den einzelnen Ländern.

Sägen Sie bitte die Stuhlbeine auf die angegebene Länge, so dass die Sitzfläche die angegebene Höhe hat. Wenn die Höhe der Stuhlbeine dem Bruttosozialprodukt der Länder entsprechen würde, wäre der Stuhl aus Deutschland mindestens 40 mal höher als die Stühle aus den ärmeren Ländern.

  • Stuhl Deutschland: 45 cm
  • Stuhl Bolivien: 37 cm
  • Stuhl Indien: 40 cm
  • Stuhl Bangladesch: 42 cm
  • Stuhl Papa-Neuguinea: 38 cm
  • Stuhl Haiti: 37 cm
  • Stuhl Sierra Leone: 30 cm