Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen von Brot für die Welt aus der Region.

Wir haben die Referenten für Ökumene für Brot für die Welt und eine Bundesfreiwillige bei der Diakonie gefragt, was für sie Gerechtigkeit bedeutet. Auch Sie können mitmachen! Was bedeutet für Sie weltweite Gerechtigkeit? Schicken Sie uns Ihr Video! Im Rahmen unserer Social Media Aktion musizieren|kochen|teilen kommen wir auch gerne zu Ihnen in die Gemeinde.
Zur Vorbereitung eines gemeinsamen Erfahrungstages mit Workshops zum Thema "Weltweite Gerechtigkeit" waren wir im Martin-Niemöller-Haus in Dahlem: ein authentischer Ort der Erinnerung an die Zeit des Kirchenkampfes und des christlich motivierten Widerstandes gegen die NS-Diktatur. Wir freuen uns, dass wir im Rahmen des 60. Jubiläums von Brot für die Welt an einen Ort zurückkehren, an dem bereits Helmut Gollwitzer tätig war. Der Theologe hat in seiner Rede am 12. Dezember 1959 zum Start von Brot für die Welt eine entwicklungspolitische Programmrede gehalten, die bis heute prägend für die Arbeit von Brot für die Welt ist.
Am 29.05. stellten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung (EWDE) wieder einmal ihre versteckten Talente zur Schau. Im Rahmen der Aktion Musik zum Teilen veranstaltete die hauseigene Jazzband des EWDEs ein Jazzabend. Mit Musik aus den Gründerjahren wurde das 60. Jubiläum von Brot für die Welt noch bis in die späten Abendstunden gefeiert.
Um Hunger, Armut und Gewalt zu überwinden, muss die Gesellschaft umdenken und die Politik umsteuern. Neben Projekten im Ausland fördert Brot für die Welt seit 40 Jahren besonderes Engagement innerhalb Deutschlands. Da entwicklungspolitische Bildungsarbeit auch im Kleinen stattfindet, gibt es niedrigschwellige Förderungsmöglichkeiten mit bis zu 500 € für Einzel- oder Kurzzeitprojekte wie z.B. Gemeindeabende. Insgesamt 581 Projekte wurden im Jahr 2017 durch die Inlandsförderung unterstützt.
Mit dem Benefizkonzert für Brot für die Welt am 02. Juni 2019 in der Kirchengemeinde Zur Heimat in Berlin-Zehlendorf beginnt die Gitarristin Kassandra Siebel ihre Tour durch Deutschland. Die Einnahmen der Konzertreihe „Musik zum Teilen“ fließen in das Projekt zur Resozialisierung von Kindersoldaten in der Demokratischen Republik Kongo.
Christiane Albrecht (Referentin für Brot für die Welt und Fundraising am Diakonischen Werk) und Bundesfreiwillige Teresa Palm sind ständig unterwegs in der EKBO, um frische Videos zu produzieren. Zwischen dem Jazz-Konzert "Musik zum Teilen" der Mitarbeitenden beim Bundesverband Diakonie und dem Konzert „Gitarren statt Gewehre“ der Gitarristin Kassandra Siebel zugunsten ehemaliger Kindersoldaten in der Kirchengemeinde Zur Heimat in Zehlendorf, geben sie einen Zwischenstand. Beide Videos werden bald an dieser Stelle zu sehen sein.
Im Rahmen unserer Social-Media-Aktion musizieren|kochen|teilen zum 60. Geburtstag von Brot für die Welt stellen wir Ihnen jeden Sonntag ein neues Video vor. Zusammen mit der jungen Gemeinde in Lindenberg haben wir uns zwei Tage lang mit weltweiter Gerechtigkeit auseinandergesetzt. In dem Workshop haben die Teilnehmenden unter unserer Anleitung ihre eigenen Filme mit dem Smartphone gedreht und geschnitten.
Am 13.04.2019 waren wir zu Besuch in evangelischen Kirchengemeinde Marienfelde, um sie auf ihrem Weg zur fairen Gemeinde zu begleiten. Dieses Siegel verleiht die EKBO an Kirchengemeinden, die sich durch besonderes Engagement für den fairen Handel, nachhaltiges Wirtschaften, globale Solidarität und soziales Handeln auszeichnen. Machen Sie mit und werden Sie eine faire Gemeinde. Natürlich kommen wir auch gerne zu Ihnen in die Gemeinde und unterstützen Sie dabei tatkräftig.
Ein Gottesdienst der anderen Art: „Weltklänge“ nennt sich das innovative Gottesdienst-Konzept der Evangelischen Kreuzkirche. Viermal im Jahr nimmt die Gemeinde Besucher*innen mit auf eine Reise in ferne Länder und in fremde Kulturen. Anfang April ging es nach Gambia. Der gut gefüllte „große Saal“ der Kreuzkirche erlebte einen interkulturellen Gottesdienst mit viel westafrikanischer Musik, die zum Mitsingen einlud.
Für einen energiegeladenen Start in den Tag haben wir am 25.03.2019 für unsere Kollegen und Kolleginnen im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz gesunde Smoothies gemixt. Alle Zutaten waren natürlich bio und regional oder aus dem fairen Handel.