"Nimm du ihn, ich hab ihn sicher. Auswirkungen des BTHG auf die Schnittstellenproblematik der Angebote gemäß §67 und §53 SGB XII"

Im ersten Vortrag des Fachtages legte der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Arne von Boetticher die grundlegenden Neuerungen des Bundesteilhabegesetzes dar. Deutlich wurde, dass die Wohnungsnotfallhilfe an der Schnittstelle zur Eingliederungshilfe (weiterhin) vor großen Herausforderungen steht.

Die Organisationspsychologin Birgit Rüdesheim vermittelte anschließend Impulse und Strategien zum Umgang mit Veränderungen auf organisationaler und persönlicher Ebene.

In der Zukunftswerkstatt entwickelte sich ein fruchtbarer und konstruktiver Austausch zwischen Leistungserbringern und öffentlicher Verwaltung. In den Arbeitsgruppen wurden die Themen Kooperation und Vernetzung, Niedrigschwelligkeit/Beantragung von Hilfen sowie Aufhebung der Versäulung besonders intensiv diskutiert. Deutlich geworden ist die Bedeutung von Personal- und Organisationsentwicklung für die Arbeit an der Schnittstelle.

 

Auch für die Weiterentwicklung unserer Workshop-Reihen nehmen wir neue Ideen mit. Unter anderem werden wir das Thema Motivierende Gesprächsführung für Fachkräfte an der Schnittstelle der beiden Versorgungsbereiche künftig in die Workshops mit aufnehmen.

Wir danken allen Teilnehmenden für ihre konstruktive und engagierte Mitarbeit.

Die Präsentationen der Vorträge sowie eine Dokumentation der Arbeit in der Zukunftswerkstatt können Sie hier herunterladen: