Aktuelles

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen des Verbands Evangelische Tageseinrichtungen für Kinder Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. (VETK).

Der Gesetzentwurf der Regierungsfraktionen und die Stellungnahme des Berliner Senats dazu haben es in sich. In diesem Haushaltsbeschlusses wird die Ausweitung der Gebührenfreiheit beim Kitabesuch sowie eine Verbesserung des Personalschlüssels für unter 3-jährige Kinder geregelt.
Am 21. April 2016 laden der Kitafachverband VETK und das Projekt "Demokratie gewinnt! In Brandenburg!" zum Fachtag nach Potsdam.
Das Abgeordnetenhaus von Berlin hat am 10.12.2015 beschlossen, mindestens 165 Millionen Euro zusätzlich in die frühkindliche Bildung fließen zu lassen. Dies steht im Doppelhaushalt 2016/2017. So sollen die Elternbeiträge nun auch für Kinder unter drei Jahren nach und nach gestrichen werden.
Erstmalig berichtet der VETK über die Schwerpunkte, Aktionen und aktuellen Entwicklungen des Jahres 2015 in einer 24seitigen Broschüre.
Am 24. November spricht Professor Dr. Friedrich Schweitzer (Universität Tübingen) über die Herausforderungen und Möglichkeiten für interreligiöses Lernen von Kita-Kindern.
Im Juli letzten Jahres konnte das Ev. Literaturportal die Aktion „Lesen in Gottes Welt“ in der Kita Am Humboldthain eröffnen. Inzwischen gibt es die Eliport-Schultüte ...
Mehrere Tausend Kinder, Eltern und Erzieher_innen - in Orange gekleidet und geschmückt - waren am 7. Oktober in ganz Berlin unterwegs, um auf die Forderungen des Berliner Kita-Bündnisses aufmerksam zu machen. Auch 60 evangelische Kindertagesstätten beteiligten sich an der Aktion.
Am Samstag, dem 12. September 2015 lud der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB) zum vierten Berliner Fest der Kirchen ein. Die Diakonie präsentierte sich und ihre vielfältigen Nachbarschafts-Angebote mit sechs Ständen direkt vor der Galeria Kaufhof.
Im Evangelischen Kirchenkreisverband für Kindertages-einrichtungen Berlin Mitte-Nord ist die Arbeit am Trägerkonzept mit dem Erscheinen einer druckfrischen Broschüre erfolgreich zu Ende geführt.
... meint das Kitabündnis Berlin zum Haushaltsentwurf des Senats.