Verpflichtung zur Transparenz

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Der Fachverband Evangelische Jugendhilfen e.V. ist Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und verpflichtet sich, nach einem bestimmten Format offen zu legen, welche Ziele verfolgt werden, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer darüber entscheidet. Wir stellen Ihnen diese Informationen hier zur Verfügung.

Wortlaut der Selbstverpflichtung

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation

    Fachverband Evangelische Jugendhilfen e.V. (FEJ)
    zugleich Arbeitsbereich 5 im DWBO
    Paulsenstraße 55/56, 12163 Berlin-Steglitz
    Gründungsjahr: 2002 (Nachfolgeorganisation des FEE, gegründet 1992)

2. Vollständige Satzung

    zur Satzung
    zu den Arbeitsgrundsätzen

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

    Unser Fachverband ist mit Steuerbescheid vom 10.12.2012 unter der
    Steuernummer 27/653/50250 vom Finanzamt für Körperschaften I, als
    gemeinnützig anerkannt worden, weil wir ausschließlich und unmittelbar
    steuerbegünstigte gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51 ff. AO erfüllen.

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger

    zum Organigramm

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation

    zum Jahresbericht 2012/2013
    zum Jahresbericht 2013/2014
    zum Jahresbericht 2014/2015
    zum Jahresbericht 2015/2016
    zum Jahresbericht 2016/2017

6. Personalstruktur

    In der Geschäftsstelle des FEJ ist eine Vollkraft (Assistenz Geschäftsführung) angestellt.
    Der Geschäftsführer und die Referenten/innen sind Mitarbeitende des DWBO.
    zum Organigramm

7. Mittelherkunft
    zum Jahresabschluss 2016 - Mittelherkunft

8. Mittelverwendung
    zum Jahresabschluss 2016 - Mittelverwendung

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit

    Der Fachverband Evangelische Jugendhilfen e. V. bildet den Arbeitsbereich 5
    des Diakonischen Werks Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V.

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr
     als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

    Der FEJ erhält keine Zuwendungen von juristischen Personen, die mehr
    als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen.
    Die Mittelherkunft besteht zu 96 % aus Mitgliedsbeiträgen.