Projekte

Modellprojekte zur Weiterentwicklung der Arbeitsfelder und sozialer Dienste:

Studienbegleitprogramm für Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika
In unserer Trägerschaft und angebunden an die Evangelische Studierendengemeinde Berlin trägt das Studienbegleitprogramm zu einer Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen internationaler Studierender in Deutschland bei. Es stärkt internationale Studierende in ihrer fachlichen und sozialen Kompetenz, fördert den interkulturellen und interreligiösen Dialog und leistet einen Beitrag zur entwicklungspolitischen Bewußtseinsbildung in Kirche, Hochschule und Gesellschaft.
IdeE – Integration durch ehrenamtliches Engagement
Das Projekt hat zum Ziel, die soziale und gesellschaftliche Integration von und mit geflüchteten Menschen in Berlin durch ehrenamtliches Engagement zu befördern. Es richtet sich an Geflüchtete und Migrant*innen, die sich bereits engagieren oder sich mindestens zwei Monate aktiv engagieren möchten. Ehrenamtlich tätige Geflüchtete und Migrant*innen werden durch Qualifizierungen unterstütz. Als Multiplikator*innen informieren, begleiten sie Geflüchtete und initiieren eigene Projekte. Auf diese Weise gestalten sie ihre neue Umgebung mit.
Gewaltschutz für geflüchtete Frauen in Brandenburg
Unser Projekt „Landesweite Koordinierung: Gewaltschutz für geflüchtete Frauen in Brandenburg“ fördert die Vernetzung der einschlägigen Akteur_innen im Land Brandenburg und richtet sich damit an Träger und Mitarbeitende von Flüchtlingsunterkünften und Wohnverbünden, Migrationssozialdienste (unterbringungsnahe sowie Fachberatungsdienste), Flüchtlingsberatungsstellen, Offene Angebote von Kirchengemeinden und Initiativen, Migrant_innenorganisationen, Frauenschutzeinrichtungen und Interventionsstellen, Frauenberatungsstellen, Integrations-, Flüchtlings- und Gleichstellungsbeauftragte der Land- und Kirchenkreise sowie der kreisfreien Städte und Koordinator_innenstellen zum Gewaltschutz in Flüchtlingsunterkünften (im Rahmen der Bundesinitiative von BMFSFJ/UNICEF).
Engagiert und präventiv für Gewaltschutz in Flüchtlingsunterkünften
Diakonie-Projekte arbeiten gegen Gewalt in Flüchtlingsunterkünften.
In einer friedlichen Atmosphäre und im respektvollen Umgang miteinander kommt Gewalt weniger vor. Daran arbeitet das Diakonie-Projekt.
Das Projekt „Engagiert und präventiv für Gewaltschutz in Flüchtlingsunterkünften“ unterstützt kirchlich-diakonische Träger bei der Sensibilisierung und Qualifizierung ihrer haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden zu den Themen sexualisierte, geschlechtsbezogene und häusliche Gewalt und bei der Entwicklung und Implementierung von Präventionsmaßnahmen und Gewaltschutzkonzepten. Ziel ist es, die Sicherheit für Frauen und deren Kinder sowie weitere schutzbedürftige Personen in den Unterkünften zu erhöhen.
Demokratie gewinnt! In Brandenburg!
Ausschnitt Wahlzettel "Demokratie gewinnt! In Brandenburg" - ein Projekt der Diakonie
Das Projekt „Demokratie gewinnt! In Brandenburg!“ richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende diakonischer und kirchlicher Einrichtungen in Brandenburg. Es bietet unter anderem eine Fortbildung, die die Mitarbeitenden in ihrem Umgang mit Rechtsextremismus unterstützt und sie stärkt, sich präventiv in ihrem Gemeinwesen zu engagieren.
Kältehilfeoffensive
Das Projekt „Kältehilfeoffensive“ berät und begleitet evangelische Kirchengemeinden, die sich im Bereich der Kältehilfe engagieren oder engagieren wollen. Ziel ist es, in der kalten Jahreszeit ausreichend Schlaf- und Rückzugsmöglichkeiten für wohnungslose Menschen zu schaffen.