Kältehilfeoffensive

Im Rahmen der Berliner Kältehilfe bieten Wohlfahrtsverbände, Vereine und Kirchen im Winter bis zu 1.000 Notübernachtungsplätze für wohnungslose Menschen an. Noch nicht genug. In Berlin leben schätzungsweise 4.000 bis 6.000 Menschen auf der Straße.
Ihre Kirchengemeinde kann helfen!

Das Projekt „Kältehilfeoffensive“ berät und begleitet seit August 2017 evangelische Kirchengemeinden, die sich im Bereich der Kältehilfe engagieren oder engagieren wollen. Ziel ist es, in der kalten Jahreszeit ausreichend Schlaf- und Rückzugsmöglichkeiten für wohnungslose Menschen zu schaffen.

Wir unterstützen und beraten bei folgenden Themen:

  • Nutzbarmachung und Einrichtung von gemeindlichen Räumlichkeiten
  • Beantragung und Abrechnung von Zuwendungen
  • Organisation von Abläufen
  • Dienstplanung und Koordinierung des ehrenamtlichen Einsatzes
  • Organisation von Fortbildungen für haupt- und ehrenamtlich Engagierte
  • Vernetzung mit anderen Angeboten der Berliner Kältehilfe

Hintergrund zum Projekt:

Diakonie und Kirche bieten in Berlin ein vielfältiges Spektrum der Wohnungsnotfallhilfe. Es reicht von niedrigschwelliger Notversorgung, z. B. mit Übernachtungsplätzen, Essen und Kleidung, bis hin zum Betreuten Wohnen mit sozialpädagogischer Betreuung. Insbesondere in der kalten Jahreszeit werden prekäre Lebensumstände schnell zu einer Gefahr für Leib und Leben.

Im Jahr 1989 wurde daher die „Berliner Kältehilfe“ ins Leben gerufen. In der Zeit vom 01. November bis zum 31. März bieten verschiedene Kirchengemeinden, Träger, Vereine und Initiativen unbürokratische Hilfe für obdachlose Menschen; meist mit großem ehrenamtlichem Einsatz. Die alljährliche Organisation solcher Hilfen kostet zeitliche, personelle und finanzielle Ressourcen und stellt vor allem kleinere Träger und Gemeinden vor große Herausforderungen.

Mit dem Schwerpunkt, vor allem Kirchengemeinden bei der Umsetzung von Angeboten der Kältehilfe zu unterstützen, bietet das Projekt „Kältehilfeoffensive“ Beratung und Begleitung.

Das Projekt ist eine Initiative des Diakonischen Werks Berlin- Brandenburg- schlesische Oberlausitz e.V. und wird unterstützt von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Haben Sie Interesse an Beratung oder benötigen Sie bzw. Ihre Kirchengemeinde Unterstützung bei Ihrem Engagement in der Kältehilfe?
Dann melden Sie sich gerne:

Sabrina Niemietz
Projektkoordinatorin "Kältehilfeoffensive"
Telefon: 820 97 187
E-Mail: Niemietz.S@dwbo.de