Das Projekt

Ausschnitt Wahlzettel "Demokratie gewinnt! In Brandenburg" - ein Projekt der Diakonie

Das Projekt „Demokratie gewinnt! In Brandenburg!“ richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende diakonischer und kirchlicher Einrichtungen in Brandenburg. Es bietet insbesondere eine modulare Fortbildung an, die die Mitarbeitenden in ihrem Umgang mit Rechtsextremismus unterstützt und sie stärkt, sich präventiv in ihrer Einrichtung zu engagieren.

In Basismodulen werden Grundlagen zu den Themen Demokratiefeindlichkeit und Rechtsextremismus sowie zur Rolle von Kirche und Diakonie als zivilgesellschaftliche Akteure im Gemeinwesen thematisiert. Zusatzmodule vermitteln arbeitsfeldspezifische Kenntnisse, trainieren Konfliktgespräche oder das Argumentieren gegen Rechts.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildungen können das Zertifikat der „Demokratieberaterin“ beziehungsweise des „Demokratieberaters“ erwerben. In dieser Funktion werden sie zu verbandsinternen AnsprechpartnerInnen für die Themen Rechtsextremismus und Demokratiefeindlichkeit. Sie beraten und unterstützen andere Kolleginnen und Kollegen in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen bei Konfliktfällen aufgrund von Diskriminierungen oder rechtsextremen Äußerungen.

>> Hier können Sie den Projektflyer "Demokratie gewinnt! In Brandenburg!" herunterladen.

>> Hier finden Sie die kommenden Seminartermine.

>> Hier finden Sie Links und Kontakte zum Themenfeld Rechtsextremismus und Beratungsstellen in Brandenburg.