Abgeschlossene Projekte

Hier finden Sie die abgeschlossenen Modellprojekte des Arbeitsbereiches Existenzsicherung und Integration:

Gewaltschutz für geflüchtete Frauen in Brandenburg
Das Projekt der landesweiten „Koordinierungsstelle Gewaltschutz für geflüchtete Frauen in Brandenburg“ (1.3.2017 bis 31.12.2018) verfolgte das übergeordnete Ziel, den Gewaltschutz der nach Brandenburg geflüchteten Frauen sowohl im Hinblick auf Prävention als auch auf Bekämpfung von Gewalt wirksam und nachhaltig zu verbessern. Es förderte die Vernetzung der Akteur_innen im Land Brandenburg und richtete sich an Träger und Mitarbeitende von Flüchtlingsunterkünften und Wohnverbünden, Migrationssozialdienste,, Flüchtlingsberatungsstellen, Offene Angebote von Kirchengemeinden und Initiativen, Migrant_innenorganisationen, Frauenschutzeinrichtungen und Interventionsstellen, Frauenberatungsstellen, Integrations-, Flüchtlings- und Gleichstellungsbeauftragte der Land- und Kirchenkreise sowie der kreisfreien Städte und Koordinator_innenstellen zum Gewaltschutz in Flüchtlingsunterkünften (im Rahmen der Bundesinitiative von BMFSFJ/UNICEF).
IdeE – Integration durch ehrenamtliches Engagement
Das Projekt hat zum Ziel, die soziale und gesellschaftliche Integration von und mit geflüchteten Menschen in Berlin durch ehrenamtliches Engagement zu befördern. Es richtet sich an Geflüchtete und Migrant*innen, die sich bereits engagieren oder sich mindestens zwei Monate aktiv engagieren möchten. Ehrenamtlich tätige Geflüchtete und Migrant*innen werden durch Qualifizierungen unterstütz. Als Multiplikator*innen informieren, begleiten sie Geflüchtete und initiieren eigene Projekte. Auf diese Weise gestalten sie ihre neue Umgebung mit.