Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu den Themenfeldern des Arbeitsbereiches.

Damit geflüchtete Frauen und ihre Kinder in Flüchtlingsunterkünften vor Gewalt besser geschützt werden können, hat die Landesregierung Mitte 2016 die landesweite Koordinierungsstelle „Gewaltschutz für geflüchtete Frauen in Brandenburg“ initiiert. Das Projekt befindet sich seit dem 1. März 2017 in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.
Eine gerechte Steuerpolitik, gute Arbeit statt prekäre Beschäftigung und Sozialleistungen, die zum Leben reichen – das fordern die Veranstalter des zweiten Armutskongresses in ihrem gemeinsamen Aufruf. Der Paritätische Gesamtverband, der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Nationale Armutskonferenz wollen damit anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl zeigen, auf welche Politik es ankommt, um Armut wirkungsvoll einzudämmen.
Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg ist Gründungsmitglied des Bündnisses für ein weltoffenes und tolerantes Berlin und ruft alle Berlinerinnen und Berliner auf, sich für ein weltoffenes und tolerantes Miteinander einzusetzen und sich dem Aufmarsch rechter Gruppierungen entgegenzustellen: Am 1. Juli um 15.30 Uhr auf dem Monbijouplatz.
Wohnungslos und psychisch krank: Das ist eine schwierige Situation, die für viele Menschen auf den Straßen Berlins bitte Realität ist. Wie kann diesen Menschen besser geholfen werden? Damit beschäftigt sich ein Fachtag der Diakonie.
Die Nationale Armutskonferenz (NAK) fordert anlässlich des Internationalen Kindertags am 1. Juni dazu auf, Kinderarmut wirksam zu bekämpfen.
Das Weihnachtsfest für obdachlose und bedürftige Menschen, initiiert von Musiker Frank Zander, gehört in Berlin zu Weihnachten dazu. Die Diakonie unterstützt die Feier in der Abrechnung, Spendenverwaltung, der Organisation und der Vergabe der Einlassbändchen. Zeit, um auf die bisherige Arbeit zurückzublicken. Diakoniedirektorin Barbara Eschen sprach mit Frank Zander über Obdachlosigkeit auf der Diakonie-Bühne auf dem Kirchentag.
Die Nationale Armutskonferenz fordert die Bundesregierung auf, aus dem Armuts- und Reichtumsbericht endlich Konsequenzen zu ziehen und Armut in Deutschland konsequent zu bekämpfen.
"Jugend auf der Strecke geblieben? Junge Geflüchtete in schulischer und beruflicher Bildung zwischen Erwartungen und Bedürfnissen" heißt die Kooperationsveranstaltung des Fachverbands Evangelischer Jugendhilfen e.V. (FEJ) und des Arbeitsbereiches Existenzsicherung und Integration am 17. Mai 2017.
Am 31.3. endete die Berliner Kältehilfe, ein Notschlafprogramm für Obdachlose in den kalten Wintermonaten. Aber: Es gibt auch ganzjährige Unterstützung für Obdachlose. So wie in der Bahnhofsmission am Zoo.
Am 31.3.2017 endet die diesjährige Kältehilfesaison. Die Akteurinnen und Akteure des Hilfenetzwerkes für Obdachlose im Winter stellen ihre Bilanz vor: Wie viele Plätze wurden geschaffen, wie war die Auslastung, vor welchen Herausforderungen steht die Berliner Kältehilfe und die Stadt Berlin?