Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu den Themenfeldern des Arbeitsbereiches.

Zum Auftakt der bundesweiten Aktionswoche Schuldnerberatung vom 7. bis 11. Juni 2021 fordert Barbara Eschen, Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO), die Länder und Kommunen auf, die Schuldnerberatungsstellen in Berlin und Brandenburg finanziell abzusichern: „Wer jetzt an der Schuldnerberatung spart, wird langfristig draufzahlen".
Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg setzt sich mit verschiedenen Aktionen für mehr Vielfalt am Arbeitsplatz ein
Zum Internationalen Tag der Familie am 15. Mai fordert die Diakonie, das Grundrecht auf Familieneinheit für Flüchtlingsfamilien in vollem Umfang zu garantieren und umzusetzen. Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. unterstützt gemeinsam mit der Diakonie Deutschland und mehr als 200 Organisationen den Aufruf „Familien gehören zusammen“ (#familiengehörenzusammen).
Anlässlich unserer Woche der Vielfalt vom 17. bis 22. Mai lädt das Projekt "Demokratie gewinnt! In Brandenburg!" am 20.5. von 14-16 Uhr zur Online-Veranstaltung "Homosexualität und Christentum" ein.
Gemeinsame Pressemitteilung von Diakonie Deutschland und dem DWBO zur Entscheidung über den Berliner Mietendeckel
Die Corona-Pandemie brachte große Herausforderungen für die Berliner Stadtgesellschaft, insbesondere für die auf der Straße lebenden Menschen mit sich. Menschen ohne Obdach können sich nicht in ihre Wohnungen zurückziehen, viele Tagesaufenthalte waren geschlossen oder ließen nur eine geringere Zahl an Besucherinnen und Besuchern hinein bzw. gaben nur noch Essen nach draußen aus.
Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21. März fordert die Diakonie eindringlich, die Hinweise von Berater*innen zur Diskriminierung von EU-Bürger*innen in den Behörden ernst zu nehmen und ihre Ursachen zu bekämpfen. Die in dieser Woche veröffentlichten Ergebnisse einer Umfrage der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), an der sich deutschlandweit über 400 Beratungsstellen beteiligt haben, belegen, dass EU-Bürger*innen oft mit Zurückweisungen konfrontiert sind, wenn Sie bei Behörden wie beispielsweise dem Jobcenter nach Hilfe suchen.
Angesichts des engen Berliner Wohnungsmarkts diskutierte die Diakonie am 05. März 2021 über die Vergabe freier Wohnungen der städtischen Wohnungsgesellschaften.
Demokratie ist mehr, als zur Wahl zu gehen. Sie muss Tag für Tag gelebt und verteidigt werden. Das Projekt Demokratie gewinnt! In Brandenburg! rückt mit seiner Interviewserie jene Menschen in den Fokus, die sich dieser Aufgabe im Besonderen widmen.
Die Unterzeichnenden des Aufrufs "Soforthilfen für die Armen - jetzt!!" sind Spitzenvertreter*innen von 36 bundesweiten Gewerkschaften, Sozial- und Wohlfahrtsverbänden, über Kultur, Wohnen, Umwelt bis zu Selbsthilfe und Gesundheit.