Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus dem Bereich Altenarbeit & Pflege:

Zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai haben Schülerinnen und Schüler der Lazarus-Altenpflegeschule Klartext gesprochen. „Meine Freunde sagen mir: Ich könnte das nicht“, erzählt eine Auszubildende Bischof Dr. Markus Dröge und Diakoniedirektorin Eschen.
Am 12. Mai, dem Internationalen Tag der Pflege haben viele Pflegeeinrichtungen unter dem Motto „Unsere Pflege eine runde Sache“ Blumen verteilt um auf die Situation der Pflege aufmerksam zu machen.
Bischof Dr. Markus Dröge und Diakoniedirektorin Barbara Eschen haben zum Internationalen Tag der Pflege Schülerinnen und Schüler der Altenpflege der Lazarus-Schulen getroffen und sich über die Anliegen der angehenden Pflegefachkräfte informiert.
Bischof Dr. Markus Dröge und die Berliner Diakoniedirektorin Barbara Eschen treffen am 12. Mai 2016, dem Internationalen Tag der Pflege, Schülerinnen und Schüler der Lazarus-Altenpflegeschule. Geplant ist ein Gespräch über Ausbildung und berufliche Zukunftsperspektiven. Die beiden möchten damit ihre Wertschätzung für die Schülerinnen und Schüler zum Ausdruck bringen.
Das Diakonische Werk hat sich ein pflegepolitisches Positionspapier für das Land Brandenburg veröffentlicht. Der Pflegefachverband EVAP im Diakonischen Werk hat sich intensiv mit der Situation der Pflege in Brandenburg auseinandergesetzt. Fest steht: Die Lage spitzt sich zu und es muss etwas geschehen.
Durch die Einführung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs im Pflegestärkungsgesetz II wird ein höherer Umfang an Pflege- und Betreuungsbedarf als bisher allgemein anerkannt. Um den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff in der vollstationären Pflege ab 2017 umzusetzen, benötigen die Pflegeeinrichtungen deshalb mehr Personal.
Am 07. Dezember 2015 trafen sich Vertreter/Innen von Kranken- und Altenpflegeschulen aus Berlin und Brandenburg im Haus der Diakonie in Berlin-Steglitz, um gemeinsam den Referentenentwurf für ein „Gesetz zur Reform der Pflegeberufe“ (PflBG, Stand 26.11.2015) zu bewerten und eine Positionierung zum Entwurf eines Pflegeberufegesetzes zu erarbeiten.
„Wir begrüßen es sehr, dass der Gesetzgeber sich auf den Weg gemacht hat, die Pflegeausbildung neu zu ordnen“ erklärt Claudia Ott, Geschäftsführerin des EVAP. Ein eigenes Pflegeberufegesetz schafft die Möglichkeit, die Pflege weiter zu professionalisieren und bundeseinheitliche Standards für eine...
"Ich erwarte, dass sich der Landespflegeausschuss mit den übergeordneten Fragen und echten Problemen der Pflege im Land Brandenburg befasst", betont Frau Ott, Geschäftsführerin des Fachverbandes EVAP im DWBO e.V., und verweist auf eine gemeinsame Initiative von Diakonie und Caritas gegenüber dem...