Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus dem Bereich Altenarbeit & Pflege:

Am 14.09.2016 trafen sich 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von diakonischen Einrichtungen um sich mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff zu beschäftigen. Als Impulsgeberin war Frau Dr. Bettina Jonas vom MDK Berlin-Brandenburg eingeladen, das Begutachtungsinstrument vorzustellen.
Mit der Einführung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs im Jahr 2017 geht die Gefahr einher, dass hunderte von pflegebedürftigen Berlinerinnen und Berlinern aus dem Leistungsrecht der Pflegeversicherung fallen. Betroffen sind oft Menschen die aufgrund von Suchterkrankungen oder auch Verhaltensstörungen ihren Alltag nicht ohne professionelle Pflege und Betreuung bewältigen können. Die Betroffenen wohnen bislang ohne Pflegestufe in stationären Pflegeeinrichtungen, haben jedoch einen hohen Pflege- und Unterstützungsbedarf.
Aus Anlass seines 20 jährigen Bestehens hat der Evangelische Verband für Altenarbeit und pflegerische Dienste im Diakonischen Werk zum Fachtag mit dem Titel „Kommunale Gestaltungsmöglichkeiten in der Pflege“ eingeladen.
Am 27.06.2016 haben die LIGA der Berliner Wohlfahrtsverbände, die Pflegekassen und das Land Berlin einen Vertrag zur Umsetzung des Pflegestärkungsgesetzes II unterzeichnet. Danach gelten ab 1. Januar 2017 in den Berliner Einrichtungen der stationären Pflege neue Personalrichtwerte. Es wird ein höherer Umfang an Pflege- und Betreuungsbedarf anerkannt als bisher.
Die Diakonie setzt sich deutschlandweit für die generalistische Pflegeausbildung ein. Viele Gründe sprechen für die neue gemeinsame Ausbildung von Krankenpfleger_innen, Altenpfleger_innen und Kinderkrankenpfleger_innen.
„Die Bundesländer müssen dafür sorgen, dass alle Jugendlichen, die sich für die Altenpflege entscheiden, ein passgenaues Ausbildungsangebot vorfinden“ findet Claudia Ott, Geschäftsführerin des EVAP.
Alt werden - Alt sein im Quartier bestimmte die Vorträge, Erfahrungsberichte und Werkstattgespräche des diesjährigen Gesamtkonventes. Über 60 Teilnehmende diskutierten am 28.04.2016 Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für ein Altern im Quartier.
Zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai haben Schülerinnen und Schüler der Lazarus-Altenpflegeschule Klartext gesprochen. „Meine Freunde sagen mir: Ich könnte das nicht“, erzählt eine Auszubildende Bischof Dr. Markus Dröge und Diakoniedirektorin Eschen.
Am 12. Mai, dem Internationalen Tag der Pflege haben viele Pflegeeinrichtungen unter dem Motto „Unsere Pflege eine runde Sache“ Blumen verteilt um auf die Situation der Pflege aufmerksam zu machen.
Bischof Dr. Markus Dröge und Diakoniedirektorin Barbara Eschen haben zum Internationalen Tag der Pflege Schülerinnen und Schüler der Altenpflege der Lazarus-Schulen getroffen und sich über die Anliegen der angehenden Pflegefachkräfte informiert.