Vielfalt in der Nachbarschaft

Top-News
Bundespräsident zu Besuch bei der Berliner Kältehilfe Bundespräsident zu Besuch bei der Berliner Kältehilfe

Bundespräsident zu Besuch bei der Berliner Kältehilfe Bundespräsident Joachim Gauck hat auf Einladung des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. der Berliner Kältehilfe einen Besuch abgestattet. Am Abend des 6. Januars 2015 war Gauck zu Gast in der Evangelischen Taborkirche in Berlin-Kreuzberg, die jeden Dienstagabend in der kalten Jahreszeit bis zu 60 obdachlosen Menschen einen Schlafplatz bietet. mehr…

Den Helfenden eine Bühne geben Den Helfenden eine Bühne geben

Den Helfenden eine Bühne geben Diakonie Kampagne „In der Nächsten Nähe-II“: Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit mehr…

Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft. Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft.

Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft. Das Diakonische Werk stellt seine Arbeit 2015 unter das Jahresmotto „Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft.“ Besonders der Monat der Diakonie im September wird mit Projekten und Veranstaltungen vor Ort in den Gemeinden und Einrichtungen der Diakonie begangen. mehr…

 
Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Vorlesen

Kolja Blacher (Violine) und Markus Becker (Piano) spielen für die Telefonseelsorge Potsdam

Seien Sie willkommen am Donnerstag den 10. Mai 2012 um 19.30 Uhr in der Friedenskirche Potsdam zum 7. Benefizkonzert zu Gunsten der Telefonseelsorge Potsdam.

Schirmherr des klassischen Konzertes mit Werken von Schumann, Bach und Prokofiev ist Ministerpräsident Matthias Platzeck
Der Berliner Ausnahmegeiger KoljaBlacher, Sohn des Komponisten Boris Blacher, riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Endlich wieder einmal tiefes, glutvolles Geigenspiel. Mit KoljaBlacher schienen quasi drei Geiger hintereinander aufzutreten. (Aus Tagblatt 2011)
„Markus Becker ist als Virtuose unschlagbar, ein musikalischer Seelenmaler mit Verstand. Ein Meister an Brillanz und technischer Artistik. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
Mit Ihrem Besuch unterstützen Sie insbesondere den Bereich der Aus- und Fortbildung in der Telefonseelsorge. 100 Ehrenamtliche nehmen allein in Potsdam 20.000 Anrufe jährlich insbesondere von Menschen in Not- und mit Krisensituationen entgegen.

Kartenvorverkauf (18 Euro /erm. 15 Euro)
0331/ 97 93 19 0
benefiz12@dwpotsdam.de

Seite: 16520