Vielfalt in der Nachbarschaft

Top-News
Bundespräsident zu Besuch bei der Berliner Kältehilfe Bundespräsident zu Besuch bei der Berliner Kältehilfe

Bundespräsident zu Besuch bei der Berliner Kältehilfe Bundespräsident Joachim Gauck hat auf Einladung des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. der Berliner Kältehilfe einen Besuch abgestattet. Am Abend des 6. Januars 2015 war Gauck zu Gast in der Evangelischen Taborkirche in Berlin-Kreuzberg, die jeden Dienstagabend in der kalten Jahreszeit bis zu 60 obdachlosen Menschen einen Schlafplatz bietet. mehr…

Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft. Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft.

Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft. Das Diakonische Werk stellt seine Arbeit 2015 unter das Jahresmotto „Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft.“ Besonders der Monat der Diakonie im September wird mit Projekten und Veranstaltungen vor Ort in den Gemeinden und Einrichtungen der Diakonie begangen. mehr…

Den Helfenden eine Bühne geben Den Helfenden eine Bühne geben

Den Helfenden eine Bühne geben Diakonie Kampagne „In der Nächsten Nähe-II“: Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit mehr…

 
Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Bunt statt Braun - die Eiche rockt wieder in Biesenthal

Bunt statt Braun

Vorlesen

Bunt statt Braun - die Eiche rockt wieder in Biesenthal

In Biesenthal rockt wieder die Eiche! Am Sonnabend, 4. August, findet ab 15 Uhr zum 11. Mal das Nachwuchsbandfestival „Rockende Eiche“ auf dem Gelände des Jugendkulturzentrums „Kulti“, in Biesenthal, Bahnhofstraße 152, statt.

Der Eintritt ist frei. Getreu dem Motto „Bunt statt Braun“ steht das Festival für ein friedliches Miteinander und für Weltoffenheit. Dazu gehört auch die Möglichkeit, sich zum Thema Rechtsextremismus zu informieren.

Es werden zwölf Nachwuchsbands aus dem Raum Bernau, Eberswalde und Umgebung am Start sein. Die talentierten Newcomer aus den Bereichen Rock, Hardcore, Hip-Hop, Techno und Elektropop sowie als besonderer Gast eine Band aus England werden ein garantiert abwechslungsreiches Programm bieten. Organisiert wird die Veranstaltung von den Jugendlichen, ehrenamtlich Mitarbeitenden, Helfern und den Jugendsozialarbeitern des „Kulti“ selbst. Ein Highlight ist dabei die große Verlosung „mit verrückten, tollen und praktischen Preisen“, so das Jugendkulturzentrum.
Also auf nach Biesenthal!

Kontakt:
Lutz Reimann
Öffentlichkeitsarbeit
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Bodelschwinghstr. 27
16321 Bernau b. Berlin
OT Lobetal
Tel.:03338-66/780 o./789
Fax:03338-66/278
l.reimann@lobetal.de
www.lobetal.de

Seite: 19481