Diakonie auf Facebook

Top-News
Gottesdienst zum Diakoniesonntag 2014 in Rathenow Gottesdienst zum Diakoniesonntag 2014 in Rathenow

Gottesdienst zum Diakoniesonntag 2014 in Rathenow Unter dem Motto „Demokratie gewinnt! Ein Auftrag für Kirche und Diakonie“ lädt das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. (DWBO) zusammen mit dem Kirchenkreis Nauen/Rathenow am Wahlsonntag, dem 14. September 2014 zu einem Themengottesdienst ins Havelland ein. mehr…

Schon 390 Pflegerinnen und Pfleger sagen der AOK Nordost: #Esreicht Schon 390 Pflegerinnen und Pfleger sagen der AOK Nordost: #Esreicht

Schon 390 Pflegerinnen und Pfleger sagen der AOK Nordost: #Esreicht Die Berliner Wohlfahrtsverbände haben im Rahmen ihrer Aktion „AOK Nordost knallhart gegen Pflege“ die ersten Meinungen an die in der Kritik stehende Krankenkasse übergeben. Nach acht Wochen haben bereits 390 Nutzerinnen und Nutzer – viele von ihnen arbeiten in der Pflege – auf www.knallhart-gegen-pflege.de dem Vorstandsvorsitzenden der AOK Nordost Frank Michalak ihre Meinung gesagt. mehr…

Veranstaltung zu 25 Jahre Mauerfall Veranstaltung zu 25 Jahre Mauerfall

Veranstaltung zu 25 Jahre Mauerfall Zahlreiche Ballonpaten aus Gemeinden, evangelischen Schulen, Projekten und Einrichtungen der Diakonie für den 9. November 2014 von 16.00 bis 20.00 Uhr gesucht. mehr…

 
Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Vorlesen

„Wir sind da für Frauen in Krisensituationen“ wird gefördert

Die KD-Bank Stiftung schüttet 159.000 Euro für Kirche und Diakonie aus. Die Erträge des Stiftungskapitals aus dem Jahr 2011 fließen in 94 verschiedene Projekte in ganz Deutschland. Mitte Mai des Jahres haben wir die erfreuliche Nachricht erhalten, dass auch unser Projekt „Wir sind da für Frauen in Krisensituationen“ mit einem Betrag in Höhe von 1.500,00 Euro gefördert wird.

Das Frauen- und Kinderschutzhaus „Das Domizil“ – eine Einrichtung der Stiftung Diakonie-Sozialwerk Lausitz, bietet seit vielen Jahren hilfesuchenden Frauen und deren Kinder aus Görlitz und Umgebung eine Zuflucht, zeigt ihnen Wege aus der Gewalt und ist rund um die Uhr erreichbar.

Schutz vor Gewalt ist staatliche Pflicht – aber es gibt keinen Anspruch auf Finanzierung. Wir möchten unsere Telefonseelsorge, Beratungsangebote, Vernetzungs-, Kooperations- und Öffentlichkeitsarbeit jedoch weiter ausrichten und den Betroffenen anbieten. Umso mehr freuen wir uns über die dringend benötigte Unterstützung, für die Förderung unserer Arbeit im Rahmen des Gewaltschutzes, seitens der KD-Bank Stiftung und sagen von Herzen Danke!

Kontakt:
DIAKONIE-SOZIALWERK LAUSITZ
Jana Nagorka
03581 - 387553



Seite: 19418