Diakonie auf Facebook

Top-News
Arbeitshilfe zum Diakoniesonntag: "Demokratie gewinnt! Ein Auftrag für Kirche und Diakonie" Arbeitshilfe zum Diakoniesonntag: "Demokratie gewinnt! Ein Auftrag für Kirche und Diakonie"

Arbeitshilfe zum Diakoniesonntag: "Demokratie gewinnt! Ein Auftrag für Kirche und Diakonie" Das Motto der diesjährigen Arbeitshilfe zum Diakoniesonntag greift unter anderem die Landtagswahl in Brandenburg auf, die 2014 in den Diakoniemonat September fällt. Mit den vorgelegten Bausteinen kann ein Themengottesdienst gestaltet werden. mehr…

Schon 390 Pflegerinnen und Pfleger sagen der AOK Nordost: #Esreicht Schon 390 Pflegerinnen und Pfleger sagen der AOK Nordost: #Esreicht

Schon 390 Pflegerinnen und Pfleger sagen der AOK Nordost: #Esreicht Die Berliner Wohlfahrtsverbände haben im Rahmen ihrer Aktion „AOK Nordost knallhart gegen Pflege“ die ersten Meinungen an die in der Kritik stehende Krankenkasse übergeben. Nach acht Wochen haben bereits 390 Nutzerinnen und Nutzer – viele von ihnen arbeiten in der Pflege – auf www.knallhart-gegen-pflege.de dem Vorstandsvorsitzenden der AOK Nordost Frank Michalak ihre Meinung gesagt. mehr…

Veranstaltung zu 25 Jahre Mauerfall Veranstaltung zu 25 Jahre Mauerfall

Veranstaltung zu 25 Jahre Mauerfall Zahlreiche Ballonpaten aus Gemeinden, evangelischen Schulen, Projekten und Einrichtungen der Diakonie für den 9. November 2014 von 16.00 bis 20.00 Uhr gesucht. mehr…

 
Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
“Frohe Botschaft” begrüßt “Zeit”-Journalisten in der Brotfabrik

Foto: Movienet Filmverleih

Vorlesen

“Frohe Botschaft” begrüßt “Zeit”-Journalisten in der Brotfabrik

Das Juli-Heft der “Frohen Botschaft” thematisiert den Schriftsteller Hermann Hesse. Erste Rückmeldungen zeigen: ein brisantes und umstrittenes Thema.

Die “Frohe Botschaft” lädt zur Vertiefung vom 9. bis 15. August jeweils um 18 Uhr gemeinsam mit dem Berliner Kunst- und Kulturzentrum „Brotfabrik“, Caligariplatz 1, 13086 Berlin, zu dem Kinofilm ‘Siddartha’ von Conrad Rooks aus dem Jahre 1972 ein.

Am Freitag den 10. August begrüßt Redaktionskreismitglied Klaus Hugler nach der Filmvorführung im Café der Brotfabrik den bekannten Journalisten Martin Ahrends. Gerade rezensierte er für Deutschlandradio Kultur die neue Hesse-Biografie von  Gunnar Decker (siehe hier) .

Martin Ahrends wurde 1951 in Berlin-Zehlendorf geboren. Er zog mit den Eltern 1957 nach Kleinmachnow, studierte Musik, Philosophie und Theaterregie in Berlin. Dort war er als Redakteur einer Zeitschrift für ernste Musik und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Komischen Oper tätig. Nach einem politisch begründeten Arbeitsverbot stellte er 1982 einen Ausreiseantrag, dem 1984 stattgegeben wurde. In Hamburg war er zwischen 1986 und 1993 Redakteur und freier Mitarbeiter der Wochenzeitung „DIE ZEIT“, seither ist er freier Autor. Neben zahlreichen publizistischen Arbeiten hat er auch Erzählungen, Essays, Romane u.a. bei Kiepenheuer & Witsch in Köln und beim Aufbau Verlag Berlin veröffentlicht (Quelle: Literaturreport siehe hier ).

Kontakt:
Frank Bürger
Verantwortlicher Redakteur
Redaktion Frohe Botschaft
Fon +49 30 82097-132
Fax +49 30 82097-105
Handy: 0170 64 15 282
frohe-botschaft@dwbo.de
www.frohe-botschaft.de

Seite: 19462