Diakonie auf Facebook

Top-News
„Die schöne Müllerin“ – Kunstprojekt und Benefizkonzert am 2. November 2014 „Die schöne Müllerin“ – Kunstprojekt und Benefizkonzert am 2. November 2014

„Die schöne Müllerin“ – Kunstprojekt und Benefizkonzert am 2. November 2014 Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. lädt ein zum Benefizkonzert „Die schöne Müllerin“. Dagmar Manzel und Ulrich Matthes erzählen unerfüllte Liebesgeschichten wohnungsloser Menschen zum Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ am 2. November 2014 um 19 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche. mehr…

Berliner Kältehilfe startet in 25. Saison Berliner Kältehilfe startet in 25. Saison

Berliner Kältehilfe startet in 25. Saison Zum Auftakt der Berliner Kältehilfe am 31.10. 2014 haben die beteiligten Akteure zurückgeblickt auf die Anfänge des Hilfenetzes für Menschen auf der Straße und haben auf aktuelle Probleme hingewiesen. mehr…

 
Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Vorlesen

Evas Arche – Veranstaltungen für November 2011 von Frauen für Frauen

Vortrags- und Gesprächsabende beschäftigen sich mit frauenrelevanten Themen aus den Bereichen Kunst, Literatur oder Religion. Es gibt Angebote, die die Fantasie und Kreativität anregen sowie viele Möglichkeiten für Austausch und Begegnung.

Besonders sei auf den Ökumenischen Frauengottesdienst zum Internationalen Tag "Nein zur Gewalt an Frauen" hingewiesen, Freitag, 25. November, 18 Uhr

Es reicht! Basta ya - FrauenStimmen gegen Gewalt
Ort: St. Dominicus, Lipschitzallee 74, 12353 Berlin, U-Bhf. Lipschitzallee

Bitte beachten Sie auch unsere Veranstaltungen im Rahmen der Berliner Märchentage (Freitag, 11., Samstag, 12., Dienstag, 15., Sonntag, 20., Mittwoch, 23. November).

Hier die Übersicht:

Evas Arche - November 2011

Mittwoch, 2. November, 10 – 12 Uhr
Frauenfrühstück
Mit neuen Frauen und alten Bekannten zusammen sein, reden, Pläne schmieden, besinnlichen Worten oder einem informativen Beitrag zuhören … und vielseitige Leckereien genießen.
Mit Vreni Herberg und anderen Mitarbeiterinnen des Teams von Evas Arche


Mittwoch, 2. November, 19 Uhr
Ökumenische Andacht – Frauenliturgie
 „... den eignen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der andern muss man leben“ (Mascha Kaléko)
Wir laden ein, am Allerseelentag die Toten in Erinnerung zu rufen - die, die uns nahe standen, und die, die uns fern waren. Bei Gott wird alles Leben vollendet.
Mit Christine Stenzel-Anhalt und Anne Borucki-Voß


Donnerstag, 3. November, 10 – 12 Uhr
Frühstück für Mütter in Elternzeit und ihre Kinder
Es bietet sich ein entspannter Austausch mit anderen Frauen über die Lebens- und Erziehungssituation, denn gleichzeitig kümmert sich eine Betreuerin um die Klein(st)kinder.
Mit Antje Remke, Dipl.-Sozialarbeiterin, Coach
Dieses Angebot ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Familienbildung im Kirchenkreis Stadtmitte.


Feldenkrais-Workshop:
„Die Augen in der Bewegung“
Samstag, 5. November, 14 – 18.30 Uhr
Sonntag, 6. November, 11 – 16 Uhr
Die Augen sind nicht nur für das Sehen zuständig, sie organisieren die gesamte Ausrichtung des Körpers in der Bewegung. Im Kurs werden wir mit Hilfe von Feldenkrais Lektionen unsere Körperaktionen beobachten und den Anteil, den die Augen dabei haben. Dies hilft, sich leichter und eleganter zu bewegen und im Nacken und den Schultern mehr Freiheit zu gewinnen. Nebenbei kann sich durch die Entspannung der Augenmuskulatur die Sehkraft verbessern.
Bitte bequeme, warme Kleidung anziehen und etwas für den gemeinsamen Imbiss am Sonntag mitbringen.
Anmeldung bis 28.10. erforderlich.
Mit Ute Birk, HP, Gilde lizenzierte Feldenkrais-Lehrerin


Schreiben als kreative Selbsterfahrung
Montag, 7. November, 19 – 21 Uhr
Meine Geschichte(n)
Eine angeleitete Entspannung und ein Impuls bringen Frauen ins freie Schreiben. Die so entstehenden Texte und Gedichte können zu einer Grundlage für eigenes autobiografisches Schreiben werden. Es gibt Raum zum Vorlesen.
Offene Gruppe – keine Therapie – kein systematischer Schreibkurs!
Mit Inge Lux


Dienstag, 8. November, 19 Uhr
Buchpräsentation: „Vergessene Frauen“
Im Blickpunkt des 2010 erschienenen Buches (Hg.: kfd im Erzbistum Berlin) stehen 39 bekannte und weniger bekannte Frauen mit einem spezifischen Bezug zu Berlin. Frauen aus Kirche und Gesellschaft, die in der Liebe Gottes gelebt und die Kirche lebendig, warmherzig und liebevoll gestaltet haben und die in geschichtlichen Abhandlungen selten oder nie erwähnt werden.
Den Anlass zur Erstellung des Buches gab das 50 jährige Bestehen der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) im Erzbistum Berlin. Zwei Redakteurinnen des Buches geben Auskunft zur Entstehungsgeschichte und stellen einige Frauen exemplarisch vor.
Mit Rosemarie Rietz und Ursel Wenzel, Redakteurinnen des Buches


Mittwoch, 9. November, 10 – 12 Uhr
Frauenfrühstück
Mit neuen Frauen und alten Bekannten zusammen sein, reden, Pläne schmieden, besinnlichen Worten oder einem informativen Beitrag zuhören … und vielseitige Leckereien genießen.
Mit Vreni Herberg und anderen Mitarbeiterinnen des Teams von Evas Arche


Mittwoch, 9. November, 16 – 18 Uhr
Deutschkurs für Frauen aus Polen
Frauen ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen der deutschen Sprache erlernen intensiv die Grundlagen des Deutschen, um bald kurze Kontaktgespräche führen sowie Personen, Dinge und die eigene Umwelt beschreiben zu können.
Regelmäßig mittwochs; Einstieg jederzeit möglich; Anmeldung erforderlich.
Mit Joanna Czapska, Trainerin für deutsch-polnische Kommunikation


Donnerstag, 10. November, 19 Uhr
Geschichten rund um die Luisenschule
Vortrag und Gespräch zu Berlins ältester Mädchenbildungsstätte
1835 wurde mit der Luisenschule die erste städtische Schule für Mädchen gegründet. Sie stand unterschiedlichen Schichten und Religionen offen  und war gut 100 Jahre eine der renommiertesten  Bildungsanstalten für Berliner Mädchen. Bedeutende Lehrerinnen und Lehrer arbeiteten dort, z.B. die Quäkerin Elisabeth Abegg. Einige Schülerinnen wurden später berühmt. Die Operndiva Frida Leider, die Romanistik-Professorin Caroline Michaelis, die Dichterin Paula Oppenheimer-Dehmel und die Malerin und Grafikerin Julie Wolfthorn haben ihre Schulbildung an der Luisenschule erworben.
Mit Sabine Krusen, Frauenforscherin


Berliner Märchentage
Freitag, 11. November, 18 – 19.30 Uhr
Tanzen und Märchen lauschen: „Das Haar der Greisin“ – wer den Indianern den Mais brachte
Märchenerzählungen lauschen und sich selbst und seine Gefühle ausdrücken – beides ist an diesem Abend miteinander verknüpft. Tanzend und hörend wollen wir uns der nordamerikanischen Indianer-Mythologie nähern. Inspiriert von Märchen entdecken wir in gemeinsamen meditativen und dynamischen Tänzen eigene Schritte auf unserem Lebensweg. Keine Vorkenntnisse nötig.
Anmeldung bitte bis 7.11.
Mit Annette Körner, Tanzpädagogin, und Renate Raber, Märchenerzählerin
Dieses Angebot ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Katholischen Bildungswerk.


Berliner Märchentage
Samstag, 12. November, 10 – 16 Uhr
Neues wagen – Frauenwege im Märchen
Ein fröhlicher Märchentag beinhaltet nicht nur Märchen zu lauschen, sondern auch: in einer Yogastunde (Sitz-Yoga) zu entspannen, miteinander zu sprechen, aufeinander zu hören, miteinander zu essen und zu trinken.
Anmeldung erforderlich bis 7.11.
Mit Renate Raber, Märchenerzählerin, in Kooperation mit der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands.


Alleinerziehend – aber nicht allein
Samstag, 12. November, 15 – 17 Uhr
Café Eva-Sophie
Alleinerziehende können andere Mütter kennen lernen – auch um vielleicht ein Netzwerk zu bilden oder ihres zu erweitern. Es bietet sich außerdem die Gelegenheit, sich mit Frauen aus dem „Café-Team“ über Probleme und Wünsche auszutauschen. Die Leiterin des Alleinerziehenden-Projekts koordiniert bei Interesse zusätzliche Kontakte und Treffen. Für eine liebevolle Kinderbetreuung ist gesorgt. Während mit den kleinen Kindern vor Ort gespielt wird, gehen die großen auf Entdeckungstour in und um die Kirche. Spende für Kaffee und Kuchen erbeten.
Mit Antje Remke (Koordinatorin des Alleinerziehenden-Projekts von Evas Arche),
Christina-Maria Bammel (Pfarrerin der Sophiengemeinde),
Adriana Fernandes Richter (Kinderbetreuung)
Ort: Begegnungszentrum Große Hamburger Str. 29 EG
Dieses Angebot ist eine Kooperationsveranstaltung mit der evangelischen Sophien-Gemeinde und der Evangelischen Familienbildung im Kirchenkreis Stadtmitte.


Film und Gespräch
Montag, 14. November, 19 Uhr
 „Hunger“ (ARD-Dokumentation 2010)
Eine Milliarde Menschen auf der Erde hungern. Der Film zeigt Aspekte der Hungerproblematik in den Ländern Mauretanien, Kenia, Indien, Brasilien und Haiti und gibt denen eine Stimme, die an Hunger leiden. Lösungen für die Hungerproblematik  werden nicht angeboten, aber Anregungen, um ins Gespräch zu kommen.
Mit Anne Borucki-Voß


Berliner Märchentage
Dienstag, 15. November, 19 Uhr
Vortrag und Performance: Indianische Frauenkultur in Geschichten und Ritualen
Die Geschichten von und über Indianerinnen lassen eine eigenständige Frauenkultur erahnen. Andrea Boettcher schildert die Lebenspraxis traditioneller Indianerinnen, die durch ihre Einsichten tiefgreifenden, aber fast unbemerkten Einfluss auf ihre Kulturen ausübten. Exemplarisch können die Besucherinnen ein Ritual gemeinsam ausprobieren.
Mit Andrea Boettcher, Märchenerzählerin


Mittwoch, 16. November, 10 – 12 Uhr
Frauenfrühstück
Mit neuen Frauen und alten Bekannten zusammen sein, reden, Pläne schmieden, besinnlichen Worten oder einem informativen Beitrag zuhören … und vielseitige Leckereien genießen.
Mit Vreni Herberg und anderen Mitarbeiterinnen des Teams von Evas Arche


Mittwoch, 16. November, 16 – 18 Uhr
Deutschkurs für Frauen aus Polen
Frauen ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen der deutschen Sprache erlernen intensiv die Grundlagen des Deutschen, um bald kurze Kontaktgespräche führen sowie Personen, Dinge und die eigene Umwelt beschreiben zu können.
Regelmäßig mittwochs; Einstieg jederzeit möglich; Anmeldung erforderlich.
Mit Joanna Czapska, Trainerin für deutsch-polnische Kommunikation


Donnerstag, 17. November, 10 – 12 Uhr
Frühstück für Mütter in Elternzeit und ihre Kinder
Es bietet sich ein entspannter Austausch mit anderen Frauen über die Lebens- und Erziehungssituation, denn gleichzeitig kümmert sich eine Betreuerin um die Klein(st)kinder.
Mit Antje Remke, Dipl.-Sozialarbeiterin, Coach
Dieses Angebot ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Familienbildung im Kirchenkreis Stadtmitte.


Donnerstag, 17. November, 19 Uhr
Autorinnenlesung
„Wie den Berlinern ein Bär aufgebunden wurde. Geschichten aus Berlin für Klein und Groß“
Die Autorin stellt ihr zur Herbstmesse erschienenes Buch vor, das quer durch die Geschichte Berlins führt – vom frühgeschichtlichen Fund der „Britzer Prinzessin“ bis zu den Hausbesetzerinnen in der Schokofabrik. Mit wunderschönen Illustrationen von Anna Zunterstein ist es für Kinder (ab 10 Jahre) ebenso wie für Erwachsene geeignet zum Vor- und Selberlesen.
Mit Claudia von Gélieu, Frauentouren


Samstag, 19. November, 11 Uhr
Frauenspaziergang durch vier Parkanlagen
Wir laufen durch den Humboldthain und weiter zur Panke, durchqueren dann den Bürgerpark, den Volkspark Schönholzer Heide, kommen zum Schloss Niederschönhausen und dem Schlosspark, ca. 10 km, Einkehr vorgesehen.
Treff: Hanne-Sobek-Platz am S- u. U-Bhf. Gesundbrunnen
Mit Barbara Klasen


Workshop
Samstag, 19. November, 14 – 17  Uhr
Ziele klären und passende Wege der Umsetzung finden
Es ist oft nicht leicht, Ideen tatsächlich umzusetzen. Dafür gibt es viele Gründe, z.B. Erschöpfung, die Fülle privater und beruflicher Anforderungen oder Schwierigkeiten, sich zu motivieren. Im Workshop wird der Blick auf individuelle Hindernisse gerichtet.
Unter Berücksichtigung der jeweiligen Fähigkeiten und Erfahrungen werden zunächst Ziele und dann Ideen für die nächsten Schritte erarbeitet.
Anmeldung bis 15.11. unter Tel. 9829 6116 oder info@denken-neu-lenken.de
Mit Antje Remke, Dipl.-Sozialarbeiterin, Coach
Dieses Angebot ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Familienbildung im Kirchenkreis Stadtmitte.


Berliner Märchentage
Sonntag, 20. November, 11 – 13 Uhr
Frühstück für Bauch, Herz und Sinne
„Wie eine Weide im Wind“ – eine indianische Frauengeschichte
Häuptling Klein-Herz verlangt, die junge Medizinfrau zu heiraten, und bedroht ihre Eltern. Wenn sie es tut, verliert sie ihre besondere Kraft … Beim ausgedehnten Frühstück trägt Andrea Boettcher eine spannende Geschichte über Mut und Berufung vor.
Mit Andrea Boettcher, Märchenerzählerin, und Vreni Herberg


Workshop: Denken neu lenken
Montag, 21. November, 19.30 Uhr
Motivation: Ideen endlich umsetzen
Ideen tatsächlich umzusetzen, ist nicht immer leicht. Die Hindernisse können vielseitig sein. Es gibt Möglichkeiten, dies zu ändern.
Mit Antje Remke, Dipl.-Sozialarbeiterin, Coach


Mittwoch, 23. November, 10 – 12 Uhr
Frauenfrühstück
Mit neuen Frauen und alten Bekannten zusammen sein, reden, Pläne schmieden, besinnlichen Worten oder einem informativen Beitrag zuhören … und vielseitige Leckereien genießen.
Mit Vreni Herberg und anderen Mitarbeiterinnen des Teams von Evas Arche


Mittwoch, 23. November, 16 – 18 Uhr
Deutschkurs für Frauen aus Polen
Frauen ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen der deutschen Sprache erlernen intensiv die Grundlagen des Deutschen, um bald kurze Kontaktgespräche führen sowie Personen, Dinge und die eigene Umwelt beschreiben zu können.
Regelmäßig mittwochs; Einstieg jederzeit möglich; Anmeldung erforderlich.
Mit Joanna Czapska, Trainerin für deutsch-polnische Kommunikation


Berliner Märchentage
Mittwoch, 23. November, 19 Uhr
Was die Liebeshexe tat
Patapir liebt es, am Fluss zu sitzen und Flöte zu spielen. Er ist ein schöner junger Mann. Itapi lebt bei ihrer Tante am anderen Ufer des Flusses. Die Liebeshexe hat beide füreinander bestimmt und lässt sie nicht mehr aus ihrem Liebe zaubernden Blick. Was wird geschehen?
Mit Heike Grützmacher, Märchenerzählerin


Donnerstag, 24. November, 10 – 13 Uhr
Eine halbe Stunde gegen Schmerzen und Verspannungen
Viele Schmerzen gehen von Beinlängendifferenz, Beckenschiefstand, Wirbelfehlstellungen aus. Sie können Ihre 30 Minuten für die Befunderhebung am Bewegungsapparat nutzen oder für eine Massage (von Rücken, Ohr, Kopf oder Hand), damit Ihre Energie wieder frei fließen kann.
Verbindliche Anmeldung erforderlich.
Mit Cornelia Schulz, Heilpraktikerin


Freitag, 25. November, 18 Uhr
Es reicht! Basta ya – FrauenStimmen gegen Gewalt
Ökumenischer Frauengottesdienst zum Internationalen Tag „Nein zur Gewalt an Frauen“
Mittelamerika ist einer der Brandherde extremer Gewalt gegen Frauen.
Der Gottesdienst schließt sich einer Kampagne der Christlichen Initiative Romero an, die lokale Frauenorganisationen im Kampf gegen Frauengewalt unterstützt. Netzwerke leisten psychologische Betreuung und Rechtsbeistand und betreiben Lobbyarbeit. Wir wollen den Opfern eine Stimme geben und für sie beten. Nach dem Gottesdienst laden wir zu einem Informationsgespräch mit lateinamerikanischen Gästen ein.
Ort: St. Dominicus, Lipschitzallee 74, 12353 Berlin, U-Bhf. Lipschitzallee
Gestaltet von einem ökumenischen Vorbereitungsteam


Montag, 28. November, 18 Uhr
In der Weihnachtsbäckerei – in Evas Arche für Evas Arche
In gemütlicher Atmosphäre und unter fachkundiger Anleitung backen wir gemeinsam verschiedene leckere Kekssorten, die, in Tütchen verpackt, am 30.11. bei der Adventsfeier gegen Spende angeboten werden.
Natürlich wird zwischendurch genascht! So einfach können wir uns für Evas Arche engagieren. Keine Materialkosten! Anmeldung erbeten bis 21.11.
Mit Sabine Giesel und Inge Lux


Mittwoch, 30. November, 17 Uhr
Adventsfeier
„Wir sagen euch an eine heilige Zeit.“
Nach einem geistlichen Impuls singen wir miteinander und finden Zeit für Gespräche. Mit kleinen kulturellen Überraschungen. Bitte bringen Sie für das gemeinsame Essen eine Leckerei mit.


Die Veranstaltungen sind ohne Eintritt, falls nicht anders vermerkt.

Ort (falls nicht anders angegeben):
Ökumenisches Frauenzentrum
Evas Arche e.V.
Große Hamburger Strasse 28
10115 Berlin
Tel.: 282 74 35
Fax: 283 65 47
info@evas-arche.de

www.evas-arche.de

Seite: 11127