Haltestelle Diakonie

Haltestelle Diakonie

Eine jüngere und eine ältere Frau pusten auf Pusteblumen
Haltestelle Diakonie bietet für Menschen mit Demenz, die zu Hause leben, stundenweise Betreuung durch freiwillig Engagierte. Das Angebot ist eine Ergänzung zur häuslichen Pflege.

 

 

 

 

 

 

 

UNSER ANGEBOT

An 35 Standorten in Berlin und Brandenburg können sie folgende Angebote abrufen:

einen regelmäßigen Besuchsdienst bei Ihnen zu Hause und/oder die Betreuung in einer wohnortnahen Gruppe.

Jede Haltestelle Diakonie hat ein Team von freiwillig Engagierten und mindestens eine Fachkraft. Haltestelle Diakonie ist qualitätsgeprüfte Betreuung durch Freiwillige, die sich fortlaufend qualifizieren, insbesondere zur Kommunikation bei Demenz und Gestaltung von Aktivitäten.

Die Freiwilligen kennen die besonderen emotionalen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und wissen, wie sie darauf eingehen können. Mit ihrem Engagement möchten die Freiwilligen die Lebensqualität von Menschen mit Demenz erhalten sowie pflegende Angehörige unterstützen und entlasten. Ziel ist es, zum Wohlbefinden der erkrankten Person und deren Angehörigen beizutragen.

Personen, die nach § 45a SGB XI einen erheblichen Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung haben, bekommen diese Betreuungsleistungen bis zu 208 Euro monatlich von der Pflegekasse erstattet. Die Angebote der Haltestelle Diakonie sind vom Land Berlin und Land Brandenburg anerkannt.

IHR ENGAGEMENT FÜR DIE HALTESTELLE DIAKONIE

Unsere Besuchsdienste werden von Menschen mit Demenz und Angehörigen in steigendem Umfang angenommen. Daher suchen wir weiterhin Personen, die mit ihrem freiwilligen Engagement Menschen mit Demenz und ihre Angehörige vor sozialer Isolation bewahren und den Erkrankten neuen Lebensmut geben. Wenn Sie Zeit haben, Einfühlungsvermögen besitzen und Verständnis für alte Menschen mitbringen, können Sie bei uns eine emotional erfüllende Tätigkeit finden.

Ihre Aufgabe ist es, die von Ihnen betreute Person zu Hause zu besuchen. Nach Wunsch wird gelesen, gespielt, aus der Vergangenheit erzählt oder spazieren gegangen. Wahlweise können Sie auch in einer Betreuungsgruppe mitarbeiten. Menschen mit Demenz brauchen verlässliche und regelmäßige Kontakte. Daher sollte Ihr Engagement mindestens ein Jahr betragen.

Mit einer 6-tägigen Basisqualifizierung werden Sie auf Ihre Aufgabe vorbereitet. Die koordinierende Fachkraft vor Ort arbeitet Sie ein und begleitet Sie fachlich während des ganzen Engagements. Während Ihrer Tätigkeit sind Sie haftpflicht- und unfallversichert. Für die von Ihnen geleistete Betreuungsarbeit erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung.

Ihre Haltestelle Diakonie in Ihrer Nähe finden Sie unter "Die Einrichtungen im Überblick"

HALTESTELLE DIAKONIE
PERSPEKTEIVEN FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ
WIR STEHEN FÜR LEBENSQUALITÄT UND WOHLBEFINDEN